Wanddickenmessgerät zur Dickenbestimmung von kompakten und kerngeschäumten Rohren

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit Herrn Dr. Ing. Heinz Groß und unterstützt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, durch das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand(ZIM).

logo

logo2

BMWi_Office_Farbe_de_WBZ_s

Das Messgerät ist in der ersten Ausführung bis Rohraußendurchmesser 200mm ausgelegt.

Der Messgeber dreht von 0°bis 360° und auf 0° zurück.

Mit diesem Gerät ist es möglich die Produktion zu überwachen.

Die Messwerte werden auf einem Bildschirm im Polarkoordinaten-oder Liniendiagramm dargestellt.

Die Messwerte können gespeichert und auch an eine übergeordnete Regelung ausgegeben werden.

Mit dieser Regelung soll eine gleichmäßige Wanddickenverteilung in der Online- Fertigung erreicht werden.

Dazu ist ein Flexringwerkzeug mit den notwendigen Verstelleinheiten notwendig.

Main_Polar1

Main_Polar

5

4

8

494

1138

2